Titelleiste
logoicon Home
  Nationalparks
  Nationalparks in Honduras
  Punta Sal

 

Kontakt Hotels in Honduras Info Honduras

Hotels in der Nähe / Nearby Hotels
Omega Jungle Lodge
Villas Pico Bonito
CoCo View Resort
Hotel Colibri Hill Resort
Mango Creek Lodge
Mango Inn
Tranquility Bay Beach Retreat
Palmetto Bay Plantation
Blue Bahia Resort
Villagio Verde B&B
Lands End Resort

Der Punta Sal Nationalpark, neu auch Jeanette Kawas Nationalpark genannt, liegt am westlichen Ende der Bucht von Tala. Janette Kawas war ein einheimischer Umweltaktivist, welcher die Errichtung des 78 150 ha grossen Punta Sal Nationalparks im Jahre 1995 mit dem Leben bezahlte. Die kleinen Buchten innerhalb des Parks dienten den Seeräubern und Piraten in der Vergangenheit als Hafenstätte. Der Park hat zwei unterschiedliche, gut zu trennende Gebiete. Das Eine ist die Lagune, das andere die Halbinsel. Innerhalb Tela hat es einige Touranbieter, welche geführte Touren innerhalb des Parks anbieten. Die Anreise erfolgt meistens per Boot. Besucher treffen im Parks auf weisse Sandstrände, tropischen Regenwald und auf ein intaktes, vorgelagertes Korallenriff. Etwa 1`500 Menschen wohnen in traditionellen Siedlungen innerhalb der Parkgrenzen. Diese Bewohner leben von nicht kommerziellem Fischfang.

Im Park findet man über 200 Baum- und Sträuchersorten. Die Lagune wird durch Mangroven umgeben und bildet Kanäle und Buchten, in welchen andere Arten tropischer Pflanzen existieren. Zum Osten wird die Lagune vom Meer durch eine schmale Sandzunge getrennt und bildet einen sehr schönen Strand.

Die Fauna ist recht gut erforscht. Zählungen haben 54 Ameisensorten ergeben. Aber auch 135 Vogelarten-, 68 Reptilienarten, 12 Amphibienarten und 35 Säugetierarten beherbergt dieser Schützenswerte Nationalpark. In der Trockenzeit wächst die Zahl der Vogelarten im Bereich der Lagune auf bis 350. Im Wasser leben sechs verschiedene Meeresschildkröten.