Home
  Nationalparks
  Nationalparks in Costa Rica
  Monteverde

Unterkünfte Info Costa Rica Kontakt

Hotels in der Nähe / Nearby Hotels

Das Privatreservat Monteverde wurde im Jahre 1972 mit einer Grösse von 328 ha. gegründet. Seither ist es ständig gewachsen. Im Reservat hat es etliche gut ausgebaute Wanderwege. Mit mehrtägigen Trekkings kann man sogar bis weit in das Innere des Reservats vordringen. Hierfür benötigt man jedoch einen Führer mit Genehmigung. Die Temperaturen im Park sind meist angenehm kühl, befindet man sich doch auf 1 500 m. Das Monteverde Privatreservat erreicht man über eine holprige Strasse ab Santa Elena in ca. 30 Minuten.
Das Pflanzenreichtum ist schlicht überwältigend. Orchideen und Baumfarne sind typische Bewohner des Nebelwaldes.
Wegen der üppigen Vegetation sind Tierbeobachtungen schwierig aber nicht unmöglich. Im März bis Mai ist es zB. möglich, den Quetzal vorzufinden. Weiter im innern des Parks sind Begegnungen mit Jaguar, Ozelot, Tapir oder Puma möglich. Sehr reichhaltig ist die Population an Kolibris, welche man sehr einfach an aufgehängten Nektarbehältern am Eingang des Parks beobachten kann.