Titelleiste
Home
  Nationalparks
  Nationalparks in Venezuela
  El Avila

 

Contact Hotels / Map Information

Hotels in der Nähe / Nearby Hotels
Costa Real Suites

Die Hauptstadt Venezuelas, Caracas, liegt auf einer Höhe von 960 müM. Caracas wird durch die Bergkette des Avila von der Karibik-Küste getrennt, dessen höchster Gipfel, der "Pico Naiguata", satte 2765 m hoch ist. Um dieses Bergregenwald- und Nebelwaldgebiet zu schützen, wurde es 1958 zum Nationalpark erklärt.

Wegen seiner Nähe zur Hauptstadt, ist der Park sehr gut erschlossen und bietet ein etwa 200 km langes Wegnetz.

In den tieferen Regionen des Parks wächst typischer, karibischer Trockenwald. Weiter oben geht das Gebiet in feuchtere Vegetation über, um schliesslich ab etwa 1000 - 1500 m in Bergregenwald und Nebelwald zu wechseln.

Trotz der Nähe zur Grossstadt sind im Park sehr viele der heimischen Vogelarten zu Hause. Dazu gehören auch etliche Kolibris und einige Hühnervogel-Arten. Säugetiere und Reptilien sind schwer auszumachen. Die Möglichkeit, ein Gürteltier zu entdecken, ist jedoch durchaus gegeben.