Titelleiste
Home
  Nationalparks
  Nationalparks in Venezuela
  Amazonas Territorium

 

Contact Hotels / Map Information

Hotels in der Nähe / Nearby Hotels

Der Hauptort im sehr grossen Amazonas-Territorium ist Puerto Ayacucho, welches am Rand der Amazonaswälder liegt. Das gesammte Territorium ist so gross, dass es 25 % der Fläche Venezuelas bedeckt. Der südliche Teil der gegend gehört bereits zum Amazonasbecken.

Besuche in diesem unwegsamen Gebiet sind mit viel Aufwand und im Rahmen einer Expedition möglich. Am Rande des Gebietes kann man Indianervölker besuchen, Rafting-Touren unternehmen oder dreitägige Flusstouren buchen. Im Jahr 1800 bereits wurde das Gebiet von Alexander Humboldt erforscht. Dank der Unzugänglichkeit des Gebietes, ist das Territorium bislang vor grosser Zerstörung geschützt. Zudem ist fast ein Drittel der Fläche zum Nationalpark erklärt. Viele Indianervölker (zB. Yakuana, Guahibos, Piaroa) leben in den Wäldern. Viele dieser Indianer haben sich jedoch bereits der westlichen Lebensart angepasst.

Die Landschaft um Puerto Ayacucho ist eher savannenartig, da die Wälder abgeholzt und das Land anschliessen kultiviert wurde. Hier trifft man vor allem auf den knorrigen Baum "Chaparro". Südlich der Stadt liegen dann die typischen Regenwälder Amazoniens.

Natürlich werden die Wälder von einer Vielzahl Tieren bewohnt. Sehr aussergewöhnlich ist die Arrauschildkröte. Diese grösste Süsswasserschildkröte (bis 60 kg) ist jedoch vom aussterben bedroht.