Titelleiste
logoicon Home
  Nationalparks
  Nationalparks in Tansania
  Sansibar

AnfrageTansania Hotels in Tansania Info

Hotels in der Nähe / Nearby Hotels
Ally Keys
Avocado Lodge
Zanzest Beach Bungalows
Kilimani Kwetu
Mabwe Roots Bungalows
Irente Biodiversity Reserve
Kanaani Resthouse
Arabian Nights Suites
Unguja Lodge
Sagando Hsotel
Fumba Beach Lodge
Irente View Cliff Lodge
Mermaids Cove Beach Resort & Spa
St. Eugene`s Lodge
Mnarani Beach Cottages
The Zanzibar Coffee House Hotel
Hotel Slipway
Hifadhi Hotel
Ras Bamba Eco Lodge
Reef & Beach Resort
Pemba Lodge
Pumzika Beach Resort
South Beach Resort
StoneHouse
Fontaine Garden Village
Bellevue Guesthouse
L`Oasis Beach Hotel Kizimkazi
Boutique Hotel Matlai
Zenji Hotel
Blu Marlin Zanzibar

Die Inselgruppe Sansibar ist ein autonomer Teil des Unionsstaates Tansania. Der Landesname Tansania setzt sich aus den zwei föderalen Teilen: Tanganjika und Sansibar, verbunden mit der Bezeichnung Azania zusammen. Hauptstadt und ökonomisches Zentrum ist Sansibar-Stadt mit der weltberühmten Altstadt Stone Town auf Unguja. Die Inselhauptstadt von Pemba ist Chake Chake.
Die Westküste Ungujas ist durch zahlreiche – teilweise atollartige – Buchten reich gegliedert, hat nur ein schmales Strandriff und große Wassertiefen nahe dem Ufer. Unguja wird umsäumt von einem Wallriff, das sich in der Nähe der vorgelagerten Inseln – die größte ist Tumbatu – über den Meeresspiegel erhebt. Fast überall ist das Ufer der Westküste leicht zugänglich.
Die Ostküste ist dagegen fast ungegliedert. Sie wird von einem mächtigen Strandriff mit hoher Brandung begleitet und fällt an vielen Orten steil ins Meer ab.
Das Innere der Insel zerfällt kulturgeographisch und physisch in zwei Hälften. Die Westhälfte trägt meridionale Hügelketten, so den Masinginiberg (135 m), und zeigt stellenweise sumpfige Niederungen. Zahlreiche fließende Gewässer zeigen sich hier, so der Zingwe-Zingwe und der Mwera. Der außerordentlich fruchtbare Boden besteht aus tiefgründigen Alluvialmassen aus verwittertem Korallenkalk.
Die Osthälfte ist dagegen unfruchtbar, flach und wasserarm, hat eher Karstcharakter mit Dolinen, Höhlen und unterirdischen Flüssen.


Sansibars Klima ist tropisch, von Dezember bis März ist es am wärmsten, die jährlichen Durchschnittstemperaturen liegen bei 26,5 °C. Die Regenzeiten dauern von März bis Mai und von Oktober bis November.
Sansibar ist die einzige Heimat des Sansibar-Stummelaffen (Piliocolobs kirkii). Viele Strände des Archipels werden von Meeresschildkröten für ihr Brutgeschäft aufgesucht. In Nungwi gibt es eine Aufzucht- und Schutzstation für Meeresschildkröten. Vor der afrikanischen Küste leben zahlreiche große Haiarten wie der Bullenhai oder Tigerhai, aber auch große Planktonfresser wie der Walhai.