Titelleiste
logoicon
Home
 

Reiseberichte

  Reisebericht Elsass
2015

 

 

 

Website Übersetzung

Reisebericht Elsass 2015

13.05.2015

Anreise

Die Anreise von Lyss über die A1 bis zur Abzweigung nach Basel gestaltet sich heute sehr mühsam. Typischer Auffahrts-Verkehrsstau lässt uns erst ab der französischen Grenze so richtig flot vorankommen.
Mit dem" Camping les Sources" finden wir jedoch ein umso angenehmeres Plätzchen, wo wir unseren Landy unter Meterhohen Bäumen abstellen können.
In der Nacht folgt ein schauriges Gewitter mit prasselndem Regen.

14.05.2015

Cascade du Slohlbaechle

Ganz in der nähe des Campingplatzes kann man einem kleinen Bachlauf zur Cascade du Slohlbaechle folgen. Wir schnüren unsere Wanderschuhe und los gehts. Der beschauliche Trail windet sicht entlang des Bächleins durch dichten, mossbehangenen Wald. Unterwegs sehen wir viele Insekten und ein paar Fösche.
Weniger schön sind riesige, schwarze Nacktschnecken, auf die wir tunlichst nicht tretten wollen. Ganz oben gelangen wir schliesslich zum Wasserfall. Eine kleine Brücke erleichter die Sicht auf das Naturschauspiel.
Etwas abseits kehrt der Weg zurück zum Startpunkt. Dieser Teil verläuft durch ganz andersartigen, trockenen Wald.
Insgesammt eine sehr schöne und nicht zu strenge Wanderung von gut zwei Stunden.

 

   
15.05.2015

Cascade... , KZ Natzweiler-Struthof

Es regnet, als wir im Foret du Hohwald, entlang eines verwunschenen Bächleins zu einem Wasserfall wandern. Am Ziel angekommen kämpft sich das Wasser mit Getose über eine Felsplatte hinunter. Das ganze ist von unten und oben hübsch anzuschauen. Die Fahrt geht nun durch dunklen Vogesen-Wald zum ehemaligen Konzentrationslager Natzweiler-Struthof.
Der Dichte Nebel passt zur düsteren Vergangenheit des Ortes. Die Gedenkstätte ist würdevoll angelegt, ein Ort gegen das Vergessen.
Gegen Abend klart das Wetter wieder auf und auf dem Gemeindecamping von Wasselonne finden wir ein gemütliches Plätzchen. Im anliegenden Hotel/Restaurant werden feine Spargeln serviert.

16.05.2015

Rocher de Dabo, Schiffshebewerk, Château de Lutzelbourg, Saverne

Der mächtige, rote Felsen "Rocher de Dabo" ragt 664 Meter in die Höhe. Darauf steht die einst von Papst Leo IX bewohne Kapelle. Das ganze ist nur aus der Ferne so richtig schön ersichtlich. Das Schiffshebewerk in Saint Louis ist momentan defekt. Ein brütender Schwan ist nun die Hauptatraktion. Bei einer der zahlreichen Schleusen beobachten wir das Prozedere. Das Château de Lutzelbourg besteht aus nicht restaurierten Burgteilen und neueren Anbauten. Alles hübsch anzusehen, tront es doch hoch oben über den Vogesen.
Saverne hat mit dem kleinen Kanal für Hausboote einen bezaubernen Charme. Auf dem Camping Les Bouleaux finden wir dann ein ganz hübsches Plätzchen.

   
17. - 18.05.2015

Camping Deux Hohnack

Wir fahren nordwärts und finden in der nähe von Colmar den Camping Deux Hohnack. Mit Blick über ein prächtiges Blumenfeld verbringen wir den Tag auf diesem schönen Plätzchen und Fahren am nächsten Tag wieder nach Hause.