Titelleiste
logoicon Home
  Nationalparks
  Nationalparks in Panama
  Darién

 

Hotels Kontakt Hotels

Der Darién Nationalpark ist mit seinen 579 000 ha der grösste Nationalpark Zentralamerikas. Im Süd-Osten Panamas liegt er an der Grenze zu Kolumbien. Der geschützte Bereich reicht über Strände, Mangrovensümpfe und Küstenlagunen des Pazifiks bis hinauf zu den Bergregenwäldern des Cerro Tacarcuna, welcher mit 1 845 müM die höchste Erhebung im Park bildet.
Hauptsächlich schützt der Park feuchten bis sehr feuchten Regenwald. Viele endemische Pflanzenarten sind im Park zu finden. Darunter auch Orchideen und Bromelien.
Die Geografische Lage ist der Grund dafür, weshalb viele Tierarten von Nord-, Mittel- und Südamerika den Park bevölkern. Zu den zahlreichen tieren im Park gehören sieben Säugetierarten und 450 Vogelarten. Zahlreich wie sonst wohl nirgends auf der Erde, ist der Harpyie beheimatet. Dieser Riesige Adler macht jagd auf Faultiere.