Titelleiste
logoicon Home
  Nationalparks
  Nationalparks in Panama
  Chagres

 

Hotels Kontakt Hotels

Hotels in der Nähe / Nearby Hotels

Der Charges Nationalpark mit seinen 129 000 ha Land wurde im Jahre 1985 gegründet. Da im Park viele Wasserreserven anfallen, ist er sehr wichtig für die anliegenden Städte und für den Panama Kanal. Ohne den Fluss Charges hätte zum Beispiel der Panama Kanal nie gebaut werden können. Die höchste Erhebung ist der Cerro Jefe mit einer Höhe von 1007 müM. Im Park befindet sich der 5 000 ha grosse Stausee Alajuela.Der Camino Real, ein Pfad der von den Spaniern verwendet wurde um Transporte nach Südamerika zu ermöglichen, kreuzt den Park im Boqueron Sektor.

Der feuchte Regenwald besteht aus Bombacopis, Anacardium, tabebuia und Cedrela. In den sehr feuchten, premontanen Wäldern hat es die Baumarten Calophyllum und Achras während in den sehr feuchten tropischen Wäldern bis 50 m hohe Bäume mit sehr grossen Stämmen der Sorten Poulsenia, Terminalia und Quararibea vorkommen.

Es gibt auch eine beträchtliche Fülle an Wildtieren, von denen es den endemischen Salamander Bolitoglossa schirodactyla hervorzuheben gilt. Der schwer bestimmbare Streifen-cheeked Specht (Piculus callopterus) ist ebenfalls ein endemischer Bewohner der Region. Auch Tapire sind im dichten Wald recht häufig. Eindrucksvoll ist auch der grosse Raubvogel Harpygie, der im Park zeitweise gesichtet wird. In den Gewässern leben 59 Fischsorten, Fischotter und Spitzkrokodile.