Titelleiste
logoicon Home
  Nationalparks
  Nationalparks in Nicaragua
  Zapatera Archipelago

 

 

Kontakt Hotels in Nicaragua Info Nicaragua

Hotels in der Nähe / Nearby Hotels
Hotel La Pyramide
The Villas at Apoyo

Der Vulkan Zapatera bildete sich im Nicaragua See. Er wird von acht kleinen Inseln umgeben. Obwohl das Land auf den Inseln privaten Grundbesitzern gehörte, wurde dieses Gebiet mit einer Fläche von 5227 ha in den 80er Jahren zum Nationalpark erklärt. Dies als Anerkennung des Natur, des Historischen und des Kulturellen Wertes. Der Vulcan Zapatera bildet die zweit grösste Insel auf dem See und steigt empor auf 629 müM, wo er in einem Kraterkegel mit See mündet. Seine Flanken sind noch bewachsen mit primärem Regenwald. Auf den umliegenden Inseln wurden bedeutende Ärchologische Funde (zB. Statuen) gemacht. Für Wanderungen erreicht man den Vulkan ab Las Isletas. Für die Bootsfahrt muss etwa mit einer Stunde gerechnet werden.
Die Inseln sind noch grossteils bewaldet. Trotzdem haben Landbesitz und Kultivierung den primären Bewuchs aufgehoben. Die Hauptinsel jedoch, mit dem Vulkan, ist noch mit Primärwäldern bestückt.
Vor allem für Vogelbeobachter dürften die Inseln interessant sein. Im weiteren können Restbestände von Rotwild beobachtet werden.