Titelleiste
logoicon Home
  Nationalparks
  Nationalparks in Honduras
  Montecristo

 

Kontakt Hotels in Honduras Info Honduras

Der Montecristo-Trifinio Nationalpark wurde im Jahre 1987 erstellt. Auf einer Fläche von 49.42 km2 (mit Bufferzone 133.43 km2) wird Regenwald vor unerlaubtem Zugriff durch menschliche Aktivitäten geschützt.
Mit dem Cerro Montecristo erreicht der Nationalpark auf 2 419 m die höchste Erhebung. Das Gelände ist grösstenteils schroff, durchzogen von Schluchten.
Durch die Flächenteilung nach El-Salvador und Guatemala kommt diesem Park auch politisch eine grosse Bedeutung zu.
In Honduras ist der Park nur mühsam, über einen 5 stunden Fussmarsch zu erreichen
(ca. 15 km westlich von Nueva Ocotopeque).
Wesentlich einfacher ist der Zugang auf der El Salvador Seite, wo auch Wanderwege, Führer und Besucherzentrum aufgestellt sind.

Eiche und Lorbeerbäume sind recht häufig. Sie erreichen Höhen von 30 m und mehr. Pilze, Orchideen und Farne bedecken den Waldboden, der wegen dem grossen Blätterdach vom Sonnenlicht nur selten erreicht wird.

Tiere sind hier noch recht häufig, jedoch schwer auszumachen. Für den Puma bildet der Park eines der letzten Rückzugsgebiete im Land.