Titelleiste
logoicon Home
  Nationalparks
  Nationalparks in Guatemala
  Vulkan Ipala

 

Kontakt Unterkünfte Infos zum Reiseland Guatemala

 

Der 1650 m hohe Vulkan Ipala begeistert die Besucher mit einem wunderschönen Kratersee. Dieser hat einen Durchmesser von rund 600 m und liegt 150 m unterhalb des Gipfels. Der Nationalpark mit einer Fläche von 2 012 ha wird von der Umweltbehörde (CONAMA) verwaltet. Deren Kontrollgebäude liegt direkt am Kraterrand. Der Kraterbereich ist für viele Einheimische ein beliebter Platz zum Zelten. Vor allem an Wochenenden hat es zahlreiche Einheimische. Der Aufstieg erfolgt am besten ab der Ortschaft Chaparroncito (Gehzeit 2 bis 3 Stunden). Der Park kämpft mit ökologischen Problemen. So dient der See für umliegende Ortschaften als Trinkwasserreservoir, weshalb der Pegel ständig sinkt.

Wer den umliegenden Wald etwas genauer durchforsten möchte, fragt im Gebäude der Umweltbehörde nach einem Parkwächter als Begleitung.