Titelleiste
logoicon Home
  Nationalparks
  Nationalparks in Costa Rica
  Tortuguero

Kaum einer, der nicht schon mal von diesem wunderschönen Naturschutzgebiet gehört hat. In einem Land mit zahlreichen Schutzgebieten bietet dieser Park ein weiteres, unersetzliches Rückzugsgebiet für einen Grossteil der tropischen Tierwelt. Die rund 190 km2 Landfläche des Schutzgebietes sind überwiegend von Flüssen und Kanälen durchtränkt, wodurch sich ganzjährlich ein feuchtwarmes Klima hält.
Der Park ist nur per Flugzeug oder auf dem Wasserweg zu erreichen. Wir empfehlen die Anreise per Boot, da man bereits auf dem Weg in den Park die Wassernahe Vegetation geniessen und beobachten kann (Ab Limon, ca, 4 Stunden Bootsfahrt). Die meisten Unterkünfte liegen beidseits der Laguna Tortuguero.
Die riesige Bastpalme dürfte einem als markanteste Pflanze ins Auge stechen. Ihre Blätter sind bis zu 15 m lang und ragen oft weit in die Kanäle und Flüsse hinein. An der Wasseroberfläche treiben viele Wasserhyazinthen.
Etliche Säugetiere leben im Park. Die Karibische Seekuh gilt es hier im besonderen zu erwähnen, da sie sehr selten geworden ist. Häufiger trifft man auf Fischotter, Faultiere und Brüllaffen. Am Strand zur angrenzenden Karibischen See gehört die Eiablage der Schildkröten zu den besonderen Attraktionen des Parks.

Unterkünfte Info Costa Rica Kontakt