Titelleiste
logoicon Home
  Nationalparks
  Nationalparks in Brasilien
  Caparao

 

Kontakt Hotels in Brasilien Info

Im Nationalpark Caparao erheben sich die höchsten Berge Südostbrasiliens, von welchen der Pico da Bandeira mit 2890 m der höchste ist. Diese Bergwelt macht den Nationalpark zum Anziehungspunkt vieler brasilianischer Wanderer. Zugänglich ist der Park über den Ort Alto Caparao. Von hier führt der Weg auf den Pico de Bandeira. Unterwegs hat man Möglichkeiten zum Campieren. Seitlich des Pfades kann man Wasserfälle und märchenhaften Wald erkunden.

Die Umgebung des Parks besteht fast ausschliesslich aus Kaffeeanbau. Auch Eukalyptusbäume wurden angepflanzt. Heimische Pflanzenarten werden im Park wieder aufgeforstet. Im teilweise noch erhaltenen, atlantischen Regenwald, findet man viele Epiphyten und Baumfarne. Die Hochlagen sind noch weitgehend unberührt und sind mit einer Reihe seltener Pflanzenarten bewachsen.

Der weitgehend lichte Pflanzenwuchs macht es dem Wanderer recht einfach, Tiere zu entdecken. Auffallend sind in den unteren Lagen die grossen Vorkommen diverser Finkenarten. In den Wäldern hat es viele Hühnerartige Vögel wie den Tataupa oder den Schakupemba. Auffällig sind wie immer die schönen Tangare. Aber auch Gürteltiere und kleine Raubtiere wie der Waldfuchs sind anzutreffen.

Im Park sind u.a. folgende Tierbeobachtungen möglich:

Waldfuchs, Gürteltier, Opossum, Paka, Finken, Tataupa, Tangare