Titelleiste
logoicon Home
  Nationalparks
  Nationalparks in Bolivien
  Kaa-Iya del Gran Chaco

Anfrage Bolivien Hotels in Bolivien Info

Hotels in der Nähe / Nearby Hotels
Andoriña Hostal

Hotels in Mexiko Hotels in Mexiko Info Der Nationalpark Kaa -Iya del Gran Chaco ist Boliviens größtes Naturschutzgebiet. Er liegt im Süden des Departamentos Santa Cruz, in den Provinzen Cordillera und Chiquitos. Im Süden grenzt der Park an Paraguay. Der Park befindet sich im Tiefland Boliviens auf einer Höhe von 200-400 Meter. Das Klima ist daher warm mit einer jährlichen Durchschnittstemperatur von 26 Grad Celsius. Innerhalb des Parkes befinden sich einzigartige Ökosysteme mit seltenen Pflanzen- und bedrohten Tierarten und ist zum Großteil noch unberührt.

Ein Teil des Nationalparks bildet der "Subandino" mit einer Abfolge von parallel angeordneten Höhenzügen, Bergen und Tälern im Bereich von 800 bis 2.000 Meter Höhe. Dieser Bereich ist durch die artenreichste und von vielen endemischen Pflanzen geprägte Naturvegetation des südlichen Boliviens geprägt, der Tucumanische-Bolivianische Wald. Eine weitere Attraktion und Teil des Chacos ist der "Pie de monte” als Übergangszone von den letzten Höhenzügen zur Trockenwaldebene (zwischen 450 und 800 Meter Höhe) wird geprägt durch den ebenfalls artenreichen und in Teilen gut erhaltenen Chaco-Bergwald. Das Gebiet "Llanura chaqueña” ist eien Landschaft mit einer nur leicht nach Osten abfallenden Topografie, unterbrochen nur durch Sanddünen und tiefer gelegenen Feuchtgebieten. Die Höhe variiert hier zwischen 450 und 270 Meter. Die Vegetation wird geprägt durch den niedrigen Trockenwald des Gran Chaco, der durch eine immens hohe Diversität an natürlichen Nutzpflanzen geprägt ist.

Der Park ist am einfachsten von San Jose de Chiqutios oder Robore, den Missionsstädten zu erreichen, die wiederum am einfachsten mit dem Zug von Santa Cruz erreichbar sind. Der Park ist infrastrukturlos, daher gibt es normalerweise keine Übernachtungs- und Versorgungsmöglichkeiten. Es empfiehlt sich daher ausreichend Proviant sowie Zelt und Schlafausrüstung mitzunehmen. Das Gebiet steht zudem unter Eigenverwaltung der indianischen Bevölkerung, der Guarani - Indianer, wodurch Eintrittspreise und Zugangsbeschränkungen unbekannt sind. Nützliche Hinweise finden Sie auch auf den Seiten der SERNAP,

Quelle: www.bolivialine.de/bolivia/chaco.htm


Gr÷▀ere Kartenansicht