Titelleiste
logoicon Home
  Nationalparks
  Nationalparks in Belize
  Bacalar Chico

Hotels in der Nähe / Nearby Hotels
Blue Tang Inn
Xanadu Island Resort

In den 90er Jahren wurde dieses Schutzgebiet erstellt, um Küsten- und Mangrovenwald mit seiner Fauna zu schonen. Die umgebenden Städte von Corozal, San Pedro und Sarteneja beteiligten sich kooperativ an diesem Naturschutzprojekt. An der Grenze zu Mexico gelegen, würde sich hier auch eine Länder übergreifende Schutzzone anbieten. Bemühungen in diese Richtung laufen (2004). In Belize grenzt der Aufstellungsort, welcher 4 800 ha Landfläche beinhaltet, an privates Land. Einige Felsformationen am Strandbereich schliessen nahtlos an das Meeresriff. Der Zugang in den Park ist mit ausgebildeten Führern möglich. Bemühungen laufen, das Gelände auch für pädagogische Zwecke zu nutzen, und Schulklassen für die Flora und Fauna zu sensibilisieren. Kulturell von Wichtigkeit sind einige Ruinen der Mayas, die auf dem Gelände vorhanden sind. Von August bis November regnet es meistens intensiv. Dazwischen sind auch sehr trockene Monate möglich.

Die Flora wird von Schlammebenen, "Strandwald" und Mangroven beherrscht. Seegras und ein Riff werden Meerseitig mit eingeschlossen. Zudem beinhaltet der Park das zweitgrösste Wallriff der Welt.

Während einer 1 Stündigen Studie wurden im Oktober 1995 über 1 400 Vögel, bestehend aus 10 verschiedenen Arten gesichtet. Auch für Schildkröten, welche gerne zwischen den Felsformationen nisten, ist das Schutzgebiet von grosser Wichtigkeit. Alle fünf Raubkatzenarten Belizes wurden bereits gesichtet. Insgesamt wurden bislang 187 Vogelsorten, 40 Säugetier-, 58 Reptilien- und 22 Amphibiensorten gezählt.

Im Nationalpark Bacalar Chico sind u.a. folgende Tierbeobachtungen möglich

Jaguar, Puma, Unechte Karretschildkröte, Grüne Meeresschildkröte, Reiher, Ibis

Infos zum Reiseland Belize Kontakt Unterkünfte